Bis vor kurzem war ich nicht so der Audio-Typ. Dachte ich.

Dabei kenne ich nach 30 Jahren noch immer alle Songtexte aus der Hitparade.

Einfach, weil ich sie oft gehört habe.

Ich bin mir sicher, dass ich damit nicht alleine bin. Das zeigt mir aber, dass Audio als Medium für die Vermittlung von Inhalten noch immer unterschätzt wird. Denn in Onlinekursen wird es noch sehr wenig eingesetzt.

Dabei hat es zahlreiche Vorteile:

  • Man kann es jederzeit und überall hören,
  • es ist ein sehr intimes Medium und
  • du selbst musst für die Aufnahme nicht großartig zurechtgemacht sein.

Mit meiner lieben Kollegin Dagmar Recklies von Die Strategieexperten habe ich im November 2023 ein neues Format getestet: Das 1. Micro Audio Symposium

Ein Private Podcast für Onlinekurs-Anbieterinnen, der ihnen in kurzer Zeit viel Mehrwert liefert, ohne an einen Bildschirm gebunden sein zu müssen.

Das Tool Hello Audio, mit dem dieser Private Podcast ausgeliefert wird, hat viele Vorteile und bietet einige Möglichkeiten, es im Business einzusetzen.

5 Möglichkeiten, Hello Audio im Business zu nutzen

Hello Audio* ist ein Tool, das dir ermöglicht, deine digitalen Inhalte – Blogbeiträge, Kurse, E-Mails, Lead Magnets und mehr – in einen Podcast-Feed umzuwandeln, den dein Publikum jederzeit und überall hören kann. (*Affiliate-Link)

Der Einsatz von Audio kann das Engagement steigern und hilft dir, den Know-, Like- und Trust-Faktor aufzubauen, der für das Vertrauen und die Glaubwürdigkeit im Online-Business so wichtig ist.

Wenn jemand deine Stimme hört, fühlt er eine tiefere Verbindung zu dir. Wenn dein Publikum den Ton deiner Stimme hört, kann es die von dir geteilten Informationen besser verarbeiten.

Außerdem kann Audio zusätzlich überall dort eingesetzt werden, wo du auch Video verwenden kannst – und es ist mit dem Handy 100 % portabel.

Wenn du es über deine bevorzugte Podcast-App herunterlädst, brauchst du zum Hören dann nicht einmal eine aufrechte Internetverbindung.

Ich verwende Hello Audio mittlerweile für einige Dinge in meinem Business. Diese und noch weitere findest du hier vorgestellt.

#1 Private Podcast

Als ich als Erstes über das Tool gestolpert bin, habe ich mit einem Private Podcast begonnen. Bei einem privaten Podcast bekommen nur diejenigen Zugang, die sich registriert haben (wie beim Micro Audio Symposium) oder Mitglied in einer Membership oder Käufer eines Kurses sind.

Die Mitglieder der Smart Pinning Society können beispielsweise die Sprechstunden auch nachträglich über den Private Podcast hören.

Wenn im Video etwas gezeigt wurde, für das die Audio-Erklärung nicht ausreicht, können die Hörenden per Klick zum Video springen und über die Zeitmarken zur richtigen Stelle navigieren.

Natürlich mögen das nicht alle, aber die Mitglieder, die es mögen, sind begeistert und hören jede Folge.

#2 Freebies oder Lead Magnete

Freebies sind ein wichtiges Werkzeug, um die E-Mail-Liste nachhaltig aufzubauen.

Viele haben textbasierte Lead Magnete wie ein E-Book, das als PDF ausgeliefert wird, oder einen E-Mail-Kurs.

Als Option könntest du das E-Book auch zusätzlich als Hörbuch zur Verfügung stellen. Oder auch den E-Mail-Kurs als Audio aufnehmen und als Mini-Serie beifügen.

#3 Kursmaterial

Die meisten Online-Kurse werden über irgendeine Kursplattform ausgeliefert, für die man sich anmelden muss.

Wenn du selbst an verschiedenen Kursen teilnimmst, hast du auch eine Vielzahl an verschiedenen Logins und bist dann meist an den Computer und den Monitor gefesselt, weil du irgendwelche Videos ansehen musst.

Größtenteils gibt es keine App für diese Plattformen und keinen anderen Weg, auf die Inhalte zuzugreifen, außer stundenlang vor deinem Computer zu sitzen.

Mit Hello Audio als Option kannst du zusätzliche Audio-Feeds zu deinen Kursen hinzufügen! Ein Teil deiner Teilnehmenden wird dich definitiv dafür lieben!

Das ist praktisch kein Aufwand, weil Hello Audio das Videoformat automatisch in ein Audioformat umwandelt.

Du könntest auch Audio verwenden, um Boni für deinen Kurs zu erstellen, die das Lernen wirklich bereichern.

Sei kreativ!

#4 Audiokurs

Mit Hello Audio kannst du sogar einen ganzen Audiokurs erstellen!

Die Herstellung des Kursmaterials geht mit Audio ungleich schneller als mit Video und du kannst die gewonnene Zeit in die Vermarktung investieren.

Auch für Introvertierte, die sich nicht gerne vor der Kamera zeigen, kann Audio eine optimale Lösung sein.

Wenn du darauf achtest, dass der Audiokurs didaktisch gut aufbereitet ist, die Qualität der Aufnahme stimmt und es auch Begleitmaterial gibt wie Workbooks o.Ä. bietest du hier etwas an, was noch nicht so häufig ist.

Am Ende des Beitrags findest du meinen ersten Audiokurs.

#5 Verschiedenste Möglichkeiten

… an die ich vielleicht noch gar nicht denke!

Alles, was du aufnehmen kannst, kannst du als Audio bereitstellen. Teile Interviews, Quick Tipps, lies deinen Newsletter (darauf hat mich Tarzan Kay gebracht) oder sprich eine Anleitung für dein Kurs-Onboarding.

Welche Funktionen bietet Hello Audio

Datumsgesteuerte oder sofortige Veröffentlichung

Du kannst wählen, ob du die Episode sofort veröffentlichen möchtest oder erst zu einem bestimmten Termin. Wenn du eine Live-Challenge hast, oder etwas launchst, dann ist die datumsgesteuerte Variante die ideale Wahl.

Bei der sofortigen Veröffentlichung haben dann alle, die den Podcast-Feed abonniert haben, die veröffentlichten Episoden sofort in ihrem Podcast-Feed.

Hello Audio ist noch dazu so einfach zu bedienen, dass man keine Stunden braucht, um sich in das Tool einzuarbeiten, sondern direkt loslegen kann.

Einbettungscodes & Integrationen

Beim Micro Audio Symposium gibt es nicht nur den Audio-Feed, sondern auch eine Webseite, auf der sämtliche Talk-Gäste vorgestellt werden. Der Feed ist dort ebenfalls eingebettet.

Hello Audio stellt einen HTML-Code zur Verfügung, den du überall dort hinzufügen kannst, wo du einen HTML-Code einfügen kannst.

Für diverse Tools wie Active Campaign, Mailerlite, Stripe und einiges mehr gibt es Integrationen. So kannst du es auch einfach mit deinem E-Mail-System verbinden.

Weitere Möglichkeiten sind noch:

  • Dynamischer Content für Werbespots
  • Tagging

Einziges Manko für mich ist momentan nur, dass sich nicht alle Elemente auf Deutsch übersetzen lassen. Das sind aber nur Kleinigkeiten und mit intelligenten Menschen in deiner Liste und deiner guten Anleitung in den begleitenden E-Mails ist das kein Problem.

Wenn du kreativ bist, gibt es quasi keine Grenze, wie du Hello Audio verwenden kannst. Du kannst bestehende Inhalte neu verpacken. YouTube-Videos, Facebook-Lives, Zoom-Calls – all das kannst du in Audioinhalte umwandeln.

Preislich ist Hello Audio auch leistbar und es gibt immer wieder Aktionen mit Rabatten. Mit der 7-tägigen Testversion bekommst du auf jeden Fall einen guten Einblick.

Wenn du es aus der Nutzersicht testen möchtest, dann melde dich einfach für das 1. Micro Audio Symposium an!

Oder:

Hol dir hier den Audio-Kurs, der dich Schritt-für-Schritt durch den Prozess der Erstellung deines Audiokurses führt.

Pin it

8 Comments

  1. Sophie Zeiszig 15. Dezember 2023 at 10:10 - Reply

    Hi Barbara,
    oh, wie spannend. Das werde ich mir mal genauer ansehen. Vielen Dank dafür!
    Alles Liebe
    Sophie

    • Barbara Riedl 15. Dezember 2023 at 10:12 - Reply

      Liebe Sophie,

      freut mich, dass Du das interessant findest! Ich liebe das Tool mittlerweile sehr!

      Liebe Grüße
      Barbara

  2. Beatrice Krammer | OnlineMagie 15. Dezember 2023 at 10:25 - Reply

    Hallo Barbara,
    vielen Dank für die spannenden Einblicke in Hello Audio – besonders den Gedanken, den Newsletter als Audio zur Verfügung zu stellen, finde ich charmant.
    Herzliche Grüße
    Beatrice

    • Barbara Riedl 15. Dezember 2023 at 10:26 - Reply

      Liebe Beatrice,

      das freut mich! Ja, der Gedanke gefällt mir auch immer besser! 😁

      Liebe Grüße
      Barbara

  3. Maren Gutzmann 15. Dezember 2023 at 20:18 - Reply

    Liebe Barbara,

    als ich mich zum Micro Audio Symposium angemeldet habe, war ich schon von den Möglichkeiten des Tools angefixt. Dein Beitrag hat es mir noch mal bestätigt, eine sehr geniale Ergänzung für mein zukünftiges Angebot, vielen Dank! 🤩

    Und auch auf diesem Wege noch einmal ein Dankeschön für das Micro – eine großartige Idee!

    Herzliche Grüße
    Maren

    • Barbara Riedl 21. Dezember 2023 at 11:40 - Reply

      Liebe Maren,

      das freut mich, dass Dich die Möglichkeiten auf neue Ideen bringen!
      Bin gespannt, was Du damit machen wirst! Sag bitte unbedingt Bescheid!

      Ich freu’ mich auch sehr, dass Dir unser Micro Audio Symposium gefällt! Wir machen auch weiter damit, weil wir selbst großen Spaß dran haben und uns natürlich all die sensationellen Rückmeldungen – wie Deine – anspornen!

      Liebe Grüße
      Barbara

  4. Dagmar Recklies 21. Dezember 2023 at 11:31 - Reply

    Hello Audio ist schon cool.
    Ich bin ein großer Freund davon, Inhalte immer dort auszuliefern, wo die Leute sowieso schon sind. Wer will sich denn ‘zig Apps installieren, nur um die Inhalte von einzelnen Anbietern zu bekommen. Deshalb ist es so genial, dass wir mit Hello Audio auch geschützte Inhalte in jeder Podcast-App ausliefern können.

    Liebe Grüße
    Dagmar

    • Barbara Riedl 21. Dezember 2023 at 11:42 - Reply

      Liebe Dagmar,

      ja, absolut!
      Das Tool hat mich von Beginn an sofort überzeugt. Auch das Handling war sehr einfach. Das ist ja auch nicht unwesentlich 😉

      Bin gespannt, was uns beiden damit noch einfällt!

      Liebe Grüße
      Barbara

Hinterlasse einen Kommentar